Yamaha bietet seinen europäischen Kunden echte Elektro-Mobilität

EC-03

Yamaha bietet seinen europäischen Kunden echte Elektro-Mobilität

Veröffentlicht am:

Auf der INTERMOT schlägt Yamaha ein neues Kapitel in Sachen urbane Mobilität auf.

Auf der INTERMOT schlägt Yamaha ein neues Kapitel in Sachen urbane Mobilität auf. Das EC-03 ist ein schlankes Zweirad mit Elektroantrieb, das viel Fahrspaß bietet und dabei keinerlei Schadstoffe emittiert.

Das EC-03 steht für eine flinke und gleichzeitig komfortable Fortbewegung und wendet sich an jene Stadtbewohner, die in Zukunft auf eine moderne und umweltfreundliche Elektro-Mobilität setzen. Das schlanke und kompakte Fahrzeug lässt sich an jeder Haushaltssteckdose aufladen und besticht darüber hinaus durch ein attraktives Design.

Insofern steht das EC-03 nicht nur für urbane Mobilität, sondern erfüllt zugleich die Forderung nach zeitgemäßen, umweltfreundlichen Transportlösungen. Dabei lässt sich das Stadtmobil kinderleicht bedienen und ist daher auch für Menschen interessant, die bislang weder einen Roller noch ein Motorrad genutzt haben. Das EC-03 verursacht keine nennenswerten Betriebskosten, erfordert kaum Service und zeichnet sich durch seinen leisen und emissionsfreien Antrieb und bemerkenswert spritzige Fahrleistungen aus.

Über zwei Antriebsmodi lässt sich der Leistungscharakter des EC-03 an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen. Per Knopfdruck kann der Fahrer vom Standard- auf Powermodus schalten und damit das maximale Sprintvermögen abrufen.

Weil das EC-03 besonders leicht und schlank baut, lässt es sich mühelos in einem Auto oder Wohnwagen transportieren und ist so auf Reisen oder dem Wochenendtrip immer dabei.

Das EC-03 steht ab Anfang 2011 bei den europäischen Yamaha Händlern.

Mühelos: Batterieaufladung

Mit dem EC-03 verabschiedet sich der Fahrer vom Verbrennungsmotor.

Dank der integrierten Ladeeinheit lässt sich das EC-03 an jeder Haushaltssteckdose per Kabel aufladen. Ein vollständiger Ladevorgang dauert etwa sieben Stunden und kann daher während der Arbeit oder über Nacht erfolgen.

Mit vollständig geladener Batterie kann das EC-03 bis zu 46 Kilometer (bei 30 km/h Geschwindigkeit) zurücklegen . Im Standardmodus sind es bis zu 30 km, im Powermodus beträgt die Reichweite bis zu 20 Kilometer.

Superschlank: Antriebseinheit

Das schlanke Design des EC-03 ist in erster Linie der speziellen von Yamaha entwickelten Antriebseinheit YIPU (Yamaha Integrated Power Unit) zu verdanken. Das innovative System nutzt einen Nabenmotor, der mit seinem direkten Antrieb Verluste minimiert und dank seiner elektronischen Steuerung stets im optimalen Leistungsbereich arbeitet.

Zusammen mit der optimierten Übersetzung und den speziellen Reifen gewährleistet YIPU einen samtweichen Antrieb und eine nahezu geräuschlose Fahrt. Wärmeentwicklung, Vibrationen, Motorlärm und Abgase gehören damit der Vergangenheit an.

Yamaha hat die Antriebseinheit so kalibriert, dass bei geringen Geschwindigkeiten das maximale Drehmoment zur Verfügung steht. Damit ist das EC-03 sehr stark beim Beschleunigen aus dem Stand.

Unkompliziert: Bedienelemente und Instrumente

Das EC-03 lässt sich über den elektronischen Gasgriff am Lenker kinderleicht bedienen. Die leistungsfähige Antriebssteuerung garantiert allzeit eine agile und lineare Kraftentfaltung.

Damit der Fahrer jederzeit über die wichtigsten Parameter informiert ist, verfügt das EC-03 über ein digitales Cockpit mit LCD-Display samt integriertem Tacho und Batterie-Ladeanzeige.

Zu den weiteren Merkmalen zählen akustische Kontrollen für die Blinker und ein Warnsummer bei geringer Batterieladung. Per Tastendruck kann sich der Fahrer zudem davon überzeugen, dass alle Systeme des EC-03 tadellos funktionieren.

Mühelos: Fahr- und Handlingeigenschaften

Mit gerade einmal 56 Kilogramm lässt sich das EC-03 spielend leicht dirigieren. Das gilt nicht nur im Fahrbetrieb, sondern auch dann, wenn das Fahrzeug zum Aufladen oder Parken in ein Haus oder eine Wohnung gerollt wird. Das geringe Gewicht ist nicht zuletzt einem völlig neuen Aluminium-Rohrrahmen zu verdanken, der rund 30 Prozent weniger Gewicht auf die Waage bringt als das entsprechende Bauteil eines 50er Rollers. Minimalistisch gestaltete Anbauteile unterstreichen das Leichtbau-Konzept auch optisch.

Schließlich überzeugt das EC-03 durch seine ausgezeichnete Geradeauslaufstabilität. Dafür sorgt die intelligente Platzierung einzelner Fahrzeugkomponenten, die eine optimale Gewichtsverteilung ergeben.

Komfortabel: Sitzposition und Fahrgefühl

In Sachen Sitzkomfort wurde das EC-03 so gestaltet, dass jede Fahrt zu einem entspannten Erlebnis wird. Dabei gelang den Designern eine sowohl kompakte wie ergonomisch günstige Auslegung. Sitzhöhe sowie die Positionierung von Lenker und Fußrasten ergeben eine entspannt aufrechte Sitzhaltung, die als sehr angenehm empfunden wird. Die Formgebung des Sitzes erleichtert schließlich den Bodenkontakt beim Rangieren oder vor Ampeln.

Ebenfalls auf Komfort getrimmt ist die neu konstruierte Hinterradaufhängung. Üppig dimensionierte Spiralfedern schlucken Fahrbahnstöße und nehmen Kopfsteinpflaster seine Schrecken.

Brillant: Sehen und gesehen werden

Das EC-03 ist mit einem modernen Multireflektor-Scheinwerfer samt Automatik-Funktion ausgerüstet, der auch bei Dunkelheit für gute Sicht sorgt.

Intelligent: Systemüberwachung und Steuerung

Die elektrischen und elektronischen Komponenten des EC-03 sind untereinander vernetzt und zu einem einzigartigen Kommunikationssystem zusammengefasst. YMCS (Yamaha Mutual Communication System) verarbeitet zahlreiche Informationen über Batterie, Antriebssteuerung, Ladesystem und Instrumente, um so die Schlüsselfunktionen des Fahrzeugs unter allen Betriebsbedingungen sicherzustellen.

Im Ergebnis präsentiert sich das EC-03 besonders bedienungsfreundlich und arbeitet sehr kultiviert. Darüber hinaus bietet das System einige Sicherheits-Features. So kann der Fahrer im Cockpit einen Sicherheitscode eingeben und damit die Wegfahrsperre aktivieren. Außerdem verhindert YMCS den Betrieb während des Ladevorgangs und auch dann, wenn nicht beide Räder Bodenkontakt haben.

Erkennt YMCS während des Startvorgangs eine Fehlfunktion, verharrt das EC-03 solange im Fehlermodus, bis das Problem identifiziert ist. Bei kleineren Fehlfunktionen ist demgegenüber ein eingeschränkter Fahrbetrieb möglich, beispielsweise ohne Ladeanzeige.

Das EC-03 im Überblick:

• Benutzerfreundliche Gestaltung
• Einfache Batterieaufladung an der Steckdose
• Praktischer elektronischer Gasgriff am Lenker
• Digitales Cockpit mit LCD-Display
• Leichtes Chassis
• Komfortable Sitzposition und Hinterradfederung
• 50 Volt Lithium-Ionen-Batterie mit hoher Energiedichte
• Schlanke YIPU Antriebseinheit
• Yamaha Mutual Communication System (YMCS)
• Multireflektor-Scheinwerfer
• Helmschloss
• Gepäckhaken
• Zwei Farben zur Auswahl: Weiß und Braun

 

Zurück nach oben